Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Gewerkschaft sieht Justizvollzug in Sachsen-Anhalt „vor dem Kollaps

© dts Nachrichtenagentur

30.07.2011

Gefängnis Gewerkschaft sieht Justizvollzug in Sachsen-Anhalt „vor dem Kollaps“

Magdeburg – Die Personalnot in den Gefängnissen Sachsen-Anhalts ist so groß, dass sie brutale Übergriffe unter Häftlingen begünstigt. Das sagte Uwe Bülau, Landeschef des Bundes der Strafvollzugsbeamten, der „Mitteldeutschen Zeitung“. „Der Justizvollzug steht vor dem Kollaps.“ Anlass für die Kritik des Gewerkschafters ist das Leid eines Häftlings in der halleschen Vollzugsanstalt Roter Ochse. Ein Mitgefangener hatte ihn Anfang 2010 wochenlang gefoltert. Der Fall ist jetzt vor Gericht verhandelt worden.

Bülau fordert die Landesregierung zu Neueinstellungen auf. Das Justizministerium kündigte derweil an, dass in Kürze 20 Vollzugsbeamte zusätzlich beschäftigt werden sollen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gewerkschaft-sieht-justizvollzug-in-sachsen-anhalt-vor-dem-kollaps-24833.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

Umfrage Fast die Hälfte der Deutschen hat Angst vor Grusel-Clowns

Der Trend, mit Grusel-Clown-Verkleidungen Menschen zu erschrecken oder zu bedrohen, scheint vor Halloween ungebrochen. Haben die Deutschen Angst vor den ...

Erdbeben

© Nature / gemeinfrei

Italien Leichtes Erdbeben südöstlich der Stadt Perugia

In Italien hat sich am Mittwoch, gegen 19:10 Uhr etwa 40 Kilometer südöstlich der Stadt Perugia, ein leichtes Erdbeben der Stärke 5,4 ereignet. Berichte ...

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Weitere Schlagzeilen