Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

03.02.2011

Gewerkschaft IG Bau warnt vor billigen Arbeitern aus China

Berlin – Vor dem Hintergrund eines Richtlinienentwurfs der EU-Kommission warnt die Gewerkschaft IG BAU vor Hunderttausenden Chinesen, die mit Dumping-Löhnen den deutschen Arbeitsmarkt gefährden. Der Vorsitzende der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU), Klaus Wiesehügel, sagte der „Bild-Zeitung“: „Das Angebot an Arbeitern ist in China unerschöpflich, Leihfirmen und andere Unternehmen könnten Hunderttausende davon auf dem deutschen Arbeitsmarkt einsetzen. Ruinöse Dumpinglöhne sind die Folge.“

Der Gewerkschaftsvorsitzende kritisierte konkret einen Richtlinienentwurf der EU-Kommission, wonach Arbeiter aus Drittstaaten in die EU entsandt werden können, aber zu den Bedingungen ihres Heimatlandes angestellt bleiben. Drittstaatler können von einem EU-Staat an Firmentöchter oder Kunden in anderen EU-Länder weitergereicht werden. Chinesen, die zuerst zum Beispiel in Rumänien zum dortigen Mindestlohn von monatlich 175 Euro arbeiten, könnten dann zum selben Tarif in Deutschland beschäftigt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gewerkschaft-ig-bau-warnt-vor-billigen-arbeitern-aus-china-19471.html

Weitere Nachrichten

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Zahl der Bezieher von Elterngeld 2016 gestiegen

Im Jahr 2016 haben 1,64 Millionen Mütter und Väter Elterngeld bezogen: Das waren fünf Prozent mehr als im Jahr 2015, teilte das Statistische Bundesamt am ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Weitere Schlagzeilen