Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© Mattes / gemeinfrei

25.04.2017

Gewerkschaft der Polizei Wir brauchen 20 000 Beamte mehr

Zunahme von Gewalttaten erfordert mehr Präsenz der Sicherheitskräfte auf der Straße.

Osnabrück – Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat angesichts der „alarmierenden“ Zunahme von Gewalttaten in Deutschland Bund und Länder aufgefordert, das Personal bei den Sicherheitskräften und in der Justiz massiv aufzustocken. Um das Sicherheitsgefühl der Bürger zu verbessern, müssten deutlich mehr Polizistinnen und Polizisten sichtbar auf der Straße unterwegs sein, sagte der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Dienstag).

Fakt sei, dass bis 2021 zwar 72 000 Polizistinnen und Polizisten in Bund und Ländern neu eingestellt würden. Doch im selben Zeitraum gingen etwa 60 000 Beamte in Pension, das sei fast jeder dritte Polizist. Deutschlands Polizistinnen und Polizisten schöben zudem einen Berg von rund 22 Millionen Überstunden vor sich her. „Allein um dies auszugleichen, bräuchte es 13 500 Polizisten mehr“, erklärte der Gewerkschaftschef. Um weitere Anforderungen erfüllen zu können, müssten es 20 000 mehr sein.

Zuvor hatte Bundesinnenminister Thomas de Maiziére (CDU) mitgeteilt, dass im letzten Jahr 193 500 Gewaltdelikte – rund 530 pro Tag – angezeigt worden seien. Das bedeutete einen Anstieg von über sechs Prozent zum Jahr davor.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gewerkschaft-der-polizei-wir-brauchen-20-000-beamte-mehr-96135.html

Weitere Nachrichten

Trump nach Wahlsieg am 9.11.2016

© über dts Nachrichtenagentur

Aerosmith Sänger Steven Tyler mit Trumps Politik nicht einverstanden

Aerosmith-Sänger Steven Tyler, der sich selbst als "guten Freund" von US-Präsident Donald Trump bezeichnet, ist mit dessen Politik nicht einverstanden. ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Masern-Epidemie Italien führt Impfpflicht ein

In Italien hat die Regierung eine weitreichende Impfpflicht erlassen. Grund sei eine Masern-Epidemie, die allein bis Mitte Mai zu 2.395 Erkrankungen ...

Regen und Wind

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Schäden und Verletzte nach schweren Unwettern über Deutschland

Über weite Teile Deutschlands sind am Freitagabend und der Nacht auf Samstag schweren Unwetter hinweggezogen. Im thüringischen Stadtroda fuhr ein ...

Weitere Schlagzeilen