Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

30.01.2010

Gesundheitsminister Rösler ermuntert zum Kassenwechsel

Berlin – Angesichts einer Welle von Zusatzbeiträgen bei gesetzlichen Krankenkassen hat Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) die Versicherten zum Kassenwechsel ermuntert. „Die Kassen sind in der Pflicht, Zusatzbeiträge möglichst zu vermeiden“, sagte Rösler gegenüber dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Geschehe an dem Punkt nicht genug, könnten Versicherte handeln: „Sonst kann man ja auch wechseln.“ Trotz der Aufregung über Extrabeiträge unabhängig vom Einkommen hält Rösler an seinen Plänen für eine Gesundheitsprämie fest: „Wir wollen den Einstieg in ein robustes Gesundheitssystem schaffen.“ Es gehe nicht nur um die schrittweise Einführung einer Prämie mit sozialem Ausgleich, wofür eine Kommission Vorschläge machen solle. „Zum notwendigen Gesamtpaket gehört für uns aber vor allem auch die Ausgabenseite dazu. Hier stellen wir alles auf den Prüfstand“, so Rösler.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gesundheitsminister-roesler-ermuntert-zum-kassenwechsel-6519.html

Weitere Nachrichten

Bootsflüchtlinge im Mittelmeer Archiv

© Marina Militare, über dts Nachrichtenagentur

CSU Mit vielen Abkommen Flüchtlinge zurück nach Afrika bringen

Die CSU verlangt mehr Vereinbarungen nach dem Muster des EU-Türkei-Abkommens, um Mittelmeerflüchtlinge zurück nach Afrika bringen zu können. "Es kann nicht ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Video-Podcast Merkel will mehr Engagement des Bundes für die Bildung

Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt mehr Engagement des Bundes in der Bildungspolitik in Aussicht. In ihrem neuen Video-Podcast kündigte Merkel Hilfe bei ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union kann sich bei Obergrenze und Mütterrente nicht einigen

CDU und CSU können sich offenbar weder auf eine Obergrenze für Flüchtlinge noch auf eine Ausweitung der Mütterrente einigen: Im gemeinsamen Wahlprogramm ...

Weitere Schlagzeilen