Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Schweinegrippe hält Indien in Atem

© dapd

12.02.2013

Gesundheit Schweinegrippe hält Indien in Atem

Seit Jahresbeginn bereits mehr als 700 Infektionen und über 100 Tote.

Neu-Delhi – In Indiens Hauptstadt und Umgebung läuten angesichts einer grassierenden Schweinegrippe die Alarmglocken. Täglich werden in Krankenhäusern Dutzende vom H1N1-Virus befallene Patienten behandelt. Allein in der Hauptstadt Neu-Delhi wurden nach Angaben der Zeitung „The Times of India“ seit Jahresbeginn 154 Fälle registriert, vier Menschen starben. Im gesamten Jahr 2012 hat es nach Regierungsangaben nur 78 Fälle gegeben, davon endete einer tödlich.

Aber nicht nur in Neu-Delhi, sondern auch in benachbarten Unionsstaaten wie Haryana, Uttar Pradesh und in Rajasthan grassiert das Virus. Insgesamt wurden seit Anfang Januar nach Angaben der indischen Nachrichtenagentur Press Trust of India 708 Fälle gemeldet, 132 der Infizierten starben. Die Situation sei unter Kontrolle, zitierte die Agentur die Regierung am Dienstag.

Delhis Gesundheitsminister Ashok Kumar Walia erläuterte, dass Schwangere, Kinder und ältere Menschen, die an Diabetes und Kreislauferkrankungen leiden, ein besonders hohes Infektionsrisiko hätten. Der Minister wies Krankenhäuser an, Isolierstationen für Risikopatienten einzurichten.

Risikogruppen besser schützen

Vor diesem Hintergrund beraumten die indische Gesundheitsbehörden für Dienstag ein Treffen von Epidemiologen des Nationalen Zentrums für Krankheitskontrolle mit Vertretern der großen Krankenhäuser und jener Labors an, die auf das H1N1-Virus testen. 17 staatliche und fünf private Krankenhäuser sowie fünf Labors wurden für Tests, Untersuchung und Behandlung von Schweinegrippe-Patienten ausgewählt.

Aus Sicht des Kinderarztes Anupam Sibal des privaten Apollo-Hospitals in Neu-Delhi könnte die lang anhaltende Kälteperiode in Nord- und Mittelindien Ursache für die dramatische Zunahme der Infektionen sein. Die Temperaturen dieses außergewöhnlich harschen Winters lagen zum Teil unter dem Gefrierpunkt. Über 300 Kältetote sind bislang zu beklagen. Tausende erkrankten an schweren Erkältungen und Atemwegsinfekten.

Gefährliches Fest am Ganges

Besonders alarmiert zeigen sich die Behörden zudem wegen der großen Zahl an Pilgern, die sich zum Hindu-Fest Maha Kumbh Mela am Ganges bei Allahabad bewegen oder von dort zurückkehren. 100 Millionen Gläubige werden bis Anfang März zum rituellen Bad in dem heiligen Fluss erwartet.

Wenn sich das Schweinegrippevirus dort ausbreiten sollte, hätte das katastrophale Auswirkungen auf das Land, da die Pilger aus allen Regionen des Subkontinents kommen. Bei der schweren Grippewelle 2009/2010 erkrankten im ganzen Land 10.000 Menschen an der Schweinegrippe – über tausend starben.

Die gute Nachricht ist, dass das Nationale Virologische Institut in Pune am Dienstag keine Mutationen des Schweinegrippevirus‘ aus den vergangenen beiden Jahren feststellen konnte. Insofern bleiben die erprobten Medikamente weiterhin wirksam.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gesundheit-schweinegrippe-haelt-indien-in-atem-60092.html

Weitere Nachrichten

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Weitere Schlagzeilen