Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bundestag regelt Ausbildung in der Altenpflege neu

© dapd

21.02.2013

Gesundheit Bundestag regelt Ausbildung in der Altenpflege neu

Fachkräftemangel in der Altenpflege mindern.

Berlin – Mehr Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung sollen den Fachkräftemangel in der Altenpflege mindern. Der Bundestag hat deshalb am Donnerstagabend ein Gesetz zur Stärkung der beruflichen Aus- und Weiterbildung einstimmig verabschiedet. Damit kann die Ausbildungszeit von Bewerbern mit entsprechenden Vorkenntnissen um ein Drittel auf zwei Jahre verkürzt werden. Außerdem ist eine Vollfinanzierung von nicht verkürzbaren Weiterbildungen zum Altenpfleger durch die Bundesagentur für Arbeit möglich. Der Bundesrat muss dem Gesetzesvorhaben noch zustimmen.

Mit dem Gesetz wird die von Bund, Ländern und Verbänden im Dezember 2012 beschlossene „Ausbildungs- und Qualifizierungsoffensive Altenpflege“ umgesetzt. Ihr Ziel ist es, in den nächsten drei Jahren die Zahl von Auszubildenden in der Altenpflege stufenweise um jährlich zehn Prozent zu steigern. Außerdem sollen bis 4.000 Pflegehelfer für eine Weiterbildung zur Altenpflegekraft gewonnen werden. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit können derzeit 14.000 offene Stellen für Altenpflegefachkräfte nicht besetzt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gesundheit-bundestag-regelt-ausbildung-in-der-altenpflege-neu-60897.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen