Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.08.2010

Gestrandete Wale in Neuseeland zurück im Meer

Wellington – Elf der am Freitagmorgen im Norden Neuseelands gestrandeten Wale konnten am Samstag erfolgreich zurück ins Meer gebracht werden. Dies berichtet der „New Zealand Herold“. Insgesamt waren 58 Grindwale gestrandet, von denen 44 noch am Freitag verendeten, trotz der Bemühungen des Umweltschutzamts und zahlreicher Helfer.

Die überlebenden Meeressäuger mussten mit mehreren LKW einmal quer über die einen Kilometer breite Halbinsel, an deren Westküste sie gestrandet waren, transportiert werden. Der Umgang mit gestrandeten Walen sei schwierig und die Tiere zurückzuführen, benötige gut ausgebildete Hilfskräfte, so eine Sprecherin des Umweltamtes. Nach der erfolgreichen Rückführung bleibe indes noch das Problem der Beseitigung der toten Wale bestehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gestrandete-wale-in-neuseeland-zurueck-im-meer-13331.html

Weitere Nachrichten

Cannabis

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Özdemir für kontrollierte Freigabe von Cannabis

Der Bundesvorsitzende der Grünen, Cem Özdemir, hat die derzeitige deutsche Drogenpolitik als "krachend gescheitert" bezeichnet und eine kontrollierte ...

Bundeswehr-Soldaten

© über dts Nachrichtenagentur

Schulz Bundeswehr ist finanziell ausgepresst worden

SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat sich offen dafür gezeigt, die Bundeswehr deutlich besser auszustatten: "Die Bundeswehr ist, was die ...

Olaf Scholz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Scholz schließt Koalition mit Linkspartei im Bund aus

SPD-Vize Olaf Scholz schließt eine Koalition auf Bundesebene mit der Linkspartei auf absehbare Zeit aus. Zumindest so lange, wie "Sahra Wagenknecht ...

Weitere Schlagzeilen