Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Gespräche über Atomstrom aus Russland dementiert

© dapd

25.02.2012

RWE Gespräche über Atomstrom aus Russland dementiert

Essener Konzern weist Medienbericht zurück – Keine laufenden Verhandlungen.

Düsseldorf/Essen – Der Energiekonzern RWE hat einen Medienbericht zu angeblichen Verhandlungen über den Bezug von Atomstrom aus Russland zurückgewiesen. „Die Meldung ist falsch“, sagte ein RWE-Sprecher am Samstag in Essen. Zuvor hatte die „Wirtschaftswoche“ unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtet, RWE spreche seit zwei Wochen mit dem russischen Energieunternehmen Inter RAO über Stromlieferungen.

Grundlage für solche Lieferungen seien laut dem Bericht zwei Kernreaktoren, die der staatlich dominierte russische Konzern in Kaliningrad unweit der Grenze zu Polen derzeit errichte. Der RWE-Sprecher sagte, es gebe keine laufenden Gespräche mit RAO.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gespraeche-ueber-atomstrom-aus-russland-dementiert-42271.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

EuroCombi LKW 2008 IAA Lastwagen

© selbst IAA / gemeinfrei

Anschlag in Berlin Logistikverband fordert mehr Polizeipräsenz auf Rastplätzen

Nach dem Anschlag mit einem entführten Lastwagen auf den Berliner Weihnachtsmarkt hat der Logistikverband BGL mehr Polizeischutz für Lkw auf Rastplätzen ...

Weitere Schlagzeilen