Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

23.02.2015

Gesponserte Unterrichtsmaterialien Lehrerverband macht Front gegen Schleichwerbung in Schulen

Produktwerbung in der Schule sei grundsätzlich „sehr kritisch“ zu sehen.

Berlin – Der Deutsche Lehrerverband hat sich dafür ausgesprochen, von Unternehmen und Verbänden aus Werbegründen gesponserte Unterrichtsmaterialien aus Schulen zu verbannen.

„Lehrern kann man nur empfehlen, die von Unternehmen und Verbänden angebotenen Materialien einer kritischen Analyse zu unterziehen und gegebenenfalls aus einer pädagogischen Verantwortung heraus zu entsorgen“, sagte Verbandspräsident Josef Kraus dem „Handelsblatt“ (Online-Ausgabe).

Produktwerbung in der Schule sei grundsätzlich „sehr kritisch“ zu sehen. „Schule ist nicht dazu da, dem Markt Konsumenten zu liefern, sondern aus jungen Menschen mündige Wirtschaftsbürger zu machen.“ Das betreffe die neuen Medien, Versicherungen oder Energiefragen. Gleichwohl betreffe es auch den Bereich der Ernährung, zumal es hier um das wichtige Gut der Gesundheit gehe.

Kraus reagierte damit auf die Verbraucherorganisation Foodwatch, die die Kultusminister der Länder aufgefordert hatte, werbliche beziehungsweise von Lebensmittelunternehmen und -verbänden gesponserte Materialien an ihren Schulen zu verbieten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gesponserte-unterrichtsmaterialien-lehrerverband-macht-front-gegen-schleichwerbung-in-schulen-79098.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen