Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Elektronische Gesundheitskarte Versicherung

© Bernd Brägelmann - Flickr / CC BY-SA 2.0

11.03.2016

Gesetzliche Krankenkassen Weitere Steigerungen der Zusatzbeiträge erwartet

Pfeiffer fordert Gesetzesänderung bei Festlegung der Arzneimittelpreise.

Osnabrück – Die gesetzlichen Krankenkassen werden nach eigener Einschätzung ihre Zusatzbeiträge weiter erhöhen müssen. In einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitag) sagte die Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, Doris Pfeiffer: „Wir haben zum Jahresbeginn eine durchschnittliche Steigerung um zwei Zehntel gehabt.“ Der Anstieg werde in den Folgejahren in ähnlichen Größenordnungen sein. „Daher rechnen wir damit, dass wir bei vorsichtiger Schätzung in 2019 bei 1,8 Prozent sein werden“, erklärte Pfeiffer.

Die Vorstandsvorsitzende forderte eine Gesetzesänderung bei der Festlegung der Arzneimittelpreise. Derzeit könne ein Pharma-Unternehmen bei einem neuen Produkt den Preis im ersten Jahr beliebig festlegen. Erst dann gelte der mit dem Hersteller zwischenzeitlich ausgehandelte Preis. „Er sollte auch rückwirkend gelten, um Fantasiepreise im ersten Jahr zu verhindern.“

„Zu viele Kliniken in Ballungsgebieten“

In der Krankenhauslandschaft forderte Pfeiffer einen Strukturwandel. „Wir haben nach wie vor gerade in Ballungsregionen zu viele Kliniken“, sagte die Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes. Überkapazitäten müssten abgebaut werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gesetzliche-krankenkassen-weitere-steigerungen-der-zusatzbeitraege-erwartet-93227.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Pakistan

© Zscout370 / gemeinfrei

Pakistan Dutzende Tote bei drei Anschlägen

Bei drei Anschlägen zum Ende des Fastenmonats Ramadan sind in Pakistan am Freitag mindestens 50 Menschen getötet worden. Zunächst hatten mehrere Schützen ...

Weitere Schlagzeilen