Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Peer Steinbrück

© über dts Nachrichtenagentur

29.12.2012

SPD Gesellschaftspolitik zentrales Wahlkampfthema

Steinbrück will klare Unterscheidungen zwischen SPD und Union.

Berlin – SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat angekündigt, die Gesellschaftspolitik zum zentralen Wahlkampfthema zu machen. „Ich werde die Gesellschaftspolitik ins Zentrum der Auseinandersetzung rücken“, sagte der Spitzenkandidat der Sozialdemokraten im Gespräch mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Seien die Wirtschaftsdaten in Deutschland auch gut, so merkten die Menschen doch, dass etwas auseinanderdrifte. „Die einen profitieren von der guten Wirtschaftslage, die anderen sind von Armut bedroht.“

Zudem kündigte Steinbrück an, im Wahlkampf für klare Unterscheidungen zwischen seiner Partei und der Union zu sorgen. Bei der vorherigen Bundestagswahl sei es der CDU-Vorsitzenden Angela Merkel gelungen, „die SPD und ihre Wähler zu demobilisieren“, sagte der SPD-Kanzlerkandidat. Daraufhin seien die Wähler der SPD „in den Wartesaal“ gegangen.

Steinbrück kündigte an: „Im nächsten Wahlkampf werden wir eine klare Unterscheidung herstellen zwischen uns und der Union. Das gilt für den Stil, aber auch für die Inhalte des Wahlkampfes.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gesellschaftspolitik-zentrales-wahlkampfthema-58532.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Klaus von Dohnanyi wirft Schulz „Entgleisung“ vor

Der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi hat SPD-Chef Martin Schulz für dessen Vorwürfe gegen Kanzlerin Angela Merkel kritisiert. "Wenn ...

Spielendes Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Programmentwurf CDU will Familienpolitik in den Vordergrund stellen

Die CDU will im Falle eines Wahlsieges einen Rechtsanspruch auf Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder einführen und Familien beim ersten Erwerb einer ...

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet und Lindner unterzeichnen Koalitionsvertrag

Die Parteivorsitzenden von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet und Christian Lindner, haben am Montag ihren Koalitionsvertrag unterzeichnet. ...

Weitere Schlagzeilen