Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Renault Zoe E-Auto Lade-Station

© Werner Hillebrand-Hansen / CC BY-SA 2.0

19.11.2016

Gesamtmetall Gesetzgeber sollte sich bei Elektromobilität zurückhalten

„Technologiesprünge kann man nicht befehlen.“

Osnabrück – Die Metall- und Elektroindustrie warnt vor zu weitreichenden staatlichen Vorgaben beim Ausbau der Elektromobilität. Rainer Dulger, Präsident des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall, sagte in einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag): „Ich glaube an die selbst regulierenden Kräfte des Marktes und daran, dass der Gesetzgeber sich zurückhalten sollte. Technologiesprünge kann man nicht befehlen.“

Dulger kritisierte, die Politik habe dafür gesorgt, dass die Automobilhersteller aktuell extrem viel Geld ausgeben müssen, um die Verbrennungsmotoren an neue verschärfte Abgasgrenzwerte anzupassen. „Das ist Geld, das dann für die Elektromobilität fehlt.“ Zudem gebe es hierzulande vergleichsweise wenig staatliche Förderung für Elektroautos. „Da muss dringend mehr geschehen.“

Der Gesamtmetall-Präsident verwahrte sich zugleich gegen Kritik, die deutsche Industrie sei bei der Elektromobilität nicht auf der Höhe der Zeit: „Dass unsere Ingenieure im Automobilbau schlechter, dümmer oder langsamer sind als ihre Kollegen im Ausland – ich glaube, das können wir ausschließen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gesamtmetall-gesetzgeber-sollte-sich-bei-elektromobilitaet-zurueckhalten-95585.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU 2014

© Tobias Koch / CC BY-SA 3.0 DE

BDA Arbeitgeber setzen auf vierte Amtszeit Merkels

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer setzt auf eine vierte Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). "In dieser unruhigen Welt, in der wir uns ...

Volkswagen-Werk Wolfsburg

© Andreas Praefcke / CC BY 3.0

Abgas-Skandal Lungenarzt verklagt VW-Konzern

Ein Leverkusener Pneumologe hat im Zuge des Abgasskandals Strafanzeigen gegen Volkswagen gestellt. Wie die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zum Wahlsieg Trumps „Verunsicherung in der Wirtschaft ist riesengroß“

Nach dem Wahlsieg von Donald Trump in den USA fordert BDI-Präsident Ulrich Grillo, die isolationistische Wahlkampfrhetorik zu beenden. "Die Verunsicherung ...

Weitere Schlagzeilen