Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Pegida-Demo

© über dts Nachrichtenagentur

12.01.2015

Gesamtmetall-Chef Pegida-Demos zeigen falsches Bild von Deutschland

„Wir brauchen Zuwanderung für unseren Arbeitsmarkt.“

Berlin – Die Arbeitgeber in der Metall- und Elektroindustrie sorgen sich angesichts der Pegida-Demonstrationen um das Bild der Bundesrepublik in der Welt: „Die Demonstrationen zeigen ein falsches Bild von Deutschland“, sagte Gesamtmetall-Präsident Rainer Dulger der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Montag).

Er forderte, die Bundesrepublik müsse ein zuwanderungsfreundliches Land bleiben. „Wir brauchen Zuwanderung für unseren Arbeitsmarkt, damit unsere Sozialsysteme auch künftig funktionieren können, da wir eine abnehmende Erwerbsbevölkerung haben. Und die allermeisten Zuwanderer integrieren sich sehr wohl.“

Der Gesamtmetall-Präsident bezeichnete es außerdem als selbstverständlich, in Not geratenen Menschen zu helfen.

Er betonte zugleich, Arbeit sei der wichtigste Integrationsfaktor: „Aus Flüchtlingen werden Arbeitnehmer, aus Arbeitnehmern werden Kollegen, aus Kollegen werden Freunde.“ Das sei der Weg, den viele Menschen schon gegangen seien „und den hoffentlich noch sehr viele Menschen gehen werden“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gesamtmetall-chef-pegida-demos-zeigen-falsches-bild-von-deutschland-76550.html

Weitere Nachrichten

Blick über Rom

© über dts Nachrichtenagentur

Italien Regierung will Milliarden in Krisen-Banken pumpen

Die italienische Regierung will nun doch bis zu 17 Milliarden Euro in die beiden von der Pleite bedrohten Bankhäuser Veneto Banca und Popolare Vicenza ...

AKW Isar-I

© über dts Nachrichtenagentur

Atomausstieg Bundesregierung hat keinen Plan für Entschädigungen

Die Bundesregierung tappt bei der Höhe der Entschädigungszahlungen für die vier Atomkraftwerksbetreiber Eon, RWE, Vattenfall und EnBW, noch völlig im Dunkeln. ...

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Weitere Schlagzeilen