Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Gericht untersagt Fluglotsenstreik am Flughafen

© dapd

28.02.2012

Frankfurt Gericht untersagt Fluglotsenstreik am Flughafen

Über eine eventuelle Berufung sollte in der Nacht nicht mehr verhandelt werden.

Frankfurt/Main – Das Arbeitsgericht Frankfurt hat den für Mittwoch angekündigten Ausstand der Fluglotsen auf dem Frankfurter Flughafen gestoppt. Die geplante Arbeitskampfmaßnahme der Gewerkschaft der Flugsicherung (GDF) sei unverhältnismäßig, urteilte das Gericht am Dienstagabend.

Mit einem Solidaritätsstreik im Tower wollte die GdF ab dem frühen Morgen den Tarifstreit mit Airportbetreiber Fraport verschärfen. Seit knapp zwei Wochen streiken rund 180 Vorfeldbeschäftigte für Gehaltsverbesserungen. Fraport, Lufthansa und die Deutsche Flugsicherung GmbH hatten wegen des geplanten Solidaritätsstreiks der Fluglotsen das Gericht angerufen. Über eine eventuelle Berufung sollte in der Nacht nicht mehr verhandelt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gericht-untersagt-fluglotsenstreik-am-flughafen-43010.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen