Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

03.03.2010

Gerhardt geht auf Distanz zu Westerwelle

Berlin – Der frühere FDP-Vorsitzende Wolfgang Gerhardt geht im Streit um den Sozialstaat auf Distanz zu seinem Nachfolger Guido Westerwelle. „Der Schlagabtausch muss beendet werden. Jetzt geht es um das Konzept“, sagte Gerhardt der „Rheinischen Post“. Die scharfe Rhetorik des FDP-Vorsitzenden in der Hartz-IV-Debatte machte sich Gerhardt nicht zu eigen. „Jeder hat seine Wortwahl. Ich wähle die Worte, die ich wähle.“ Gerhardt, Vorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, forderte als Konsequenz aus dem Hartz-IV-Urteil des Verfassungsgerichts mehr Sachleistungen für Kinder und höhere Investitionen in das Bildungssystem.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gerhardt-geht-auf-distanz-zu-westerwelle-7839.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel vor Bundeswehr-Soldaten

© über dts Nachrichtenagentur

Merkel Bundeswehr leistet unschätzbaren Dienst

Den heutigen "Tag der Bundeswehr" (10.06.) sieht Bundeskanzlerin Angela Merkel als gute Möglichkeit, der Bevölkerung zu zeigen, was die Bundeswehr für ...

Cem Özdemir

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Özdemir fordert Klimaabkommen mit US-Bundesstaaten

In der Debatte um die Zukunft des Pariser Klimaabkommens drängt der grüne Spitzenkandidat Cem Özdemir die Bundesregierung, "neue Wege" zu gehen: "Wir ...

Feuerwehrmann

© über dts Nachrichtenagentur

Niederbayern 90-Jährige stirbt bei Wohnungsbrand

Bei einem Wohnungsbrand im niederbayrischen Straubing ist am Samstagmorgen eine 90-jährige Frau ums Leben gekommen. Ihr 88-jähriger Ehemann konnte sich ...

Weitere Schlagzeilen