Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Gefängnis

© über dts Nachrichtenagentur

27.09.2013

Gera Mitarbeiterinnen heimlich gefilmt – Haft für Zahnarzt

Zahnarzt in 211 Fällen schuldig gesprochen.

Gera – Ein 52-jähriger Zahnarzt aus der thüringischen Stadt Gera ist zu zwei Jahren und vier Monaten Haft verurteilt worden, weil er seine Mitarbeiterinnen über Jahre hinweg heimlich in der Umkleide gefilmt hatte. Der Richter am Amtsgericht in Gera sprach den Zahnarzt in 211 Fällen schuldig.

Mit dem Strafmaß blieb das Amtsgericht unter der Forderung der Anklage, die drei Jahre Haft gefordert und elf weitere Fälle aufgezählt hatte. Die Verteidigung des Zahnarztes hatte hingegen auf Freispruch plädiert.

Die heimlichen Videoaufnahmen, die die Frauen in Unterwäsche oder nackt zeigen, waren von den Mitarbeiterinnen selbst durch Zufall entdeckt worden: Beim Saubermachen hatten sie einen Schlüssel gefunden, der zu einem Zimmer passte, zu dem der Zutritt nicht gestattet war. In Abwesenheit ihres 52-jährigen Chefs öffneten sie die Tür und fanden eine Überwachungsanlage vor.

Die Verteidigung des Zahnarztes hatte den Frauen Hausfriedensbruch vorgeworfen und zu Beginn der Verhandlung beantragt, dass die Videoaufnahmen nicht vor Gericht verwertet werden. Diesen Antrag hatte das Amtsgericht allerdings abgelehnt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gera-mitarbeiterinnen-heimlich-gefilmt-haftstrafe-fuer-zahnarzt-66365.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen