Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

31.10.2009

Geplante schwarz-gelbe Steuersenkungen sorgen weiter für Kritik

Berlin – In den Ländern regt sich weiter Widerstand gegen die Steuersenkungspläne der schwarz-gelben Bundesregierung. „Steuersenkungen auf Pump halte ich für unverantwortlich“, sagte Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich dem Magazin „Spiegel“. Sachsen habe in den vergangenen Jahren Rücklagen gebildet und massive Anstrengungen unternommen, um einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen. „Es kann nicht sein, dass dieses Geld jetzt einfach für Steuersenkungen verpulvert wird“, sagte der CDU-Politiker. Ähnlich äußerte sich auch Tillichs saarländischer CDU-Kollege Peter Müller: „Natürlich ist der Slogan ,Mehr Netto vom Brutto‘ grundsätzlich richtig. Nur fehlen mir schlicht die Polster, um Steuersenkungen zu bezahlen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/geplante-schwarz-gelbe-steuersenkungen-sorgen-weiter-fuer-kritik-3151.html

Weitere Nachrichten

Lebensmittel Fleischtheke Supermarkt

© Ralf Roletschek / CC BY 2.5

Fleischwirtschaft Hunderte Ermittlungsverfahren gegen Betriebe eingeleitet

Ermittlungsbehörden haben im vergangenen Jahr Hunderte Verfahren wegen Arbeitsrechtsverstößen in der deutschen Fleischwirtschaft eingeleitet. Das geht aus ...

Deutsche Bank AG Falkeplatz Chemnitz

© Sandro Schmalfuß / CC BY-SA 4.0

Deutsche Bank Probleme könnten Gewinn zu Peanuts werden lassen

Der Bankenexperte Wolfgang Gerke hat davor gewarnt, den überraschenden Gewinn der Deutschen Bank im dritten Quartal zu positiv zu bewerten. Es sei zwar ...

Roger Schmidt 2015 Bayer Leverkusen

Roger Schmidt, deutscher Fußballtrainer © Fuguito / CC BY-SA 3.0

Bayer 04 Leverkusen Geschäftsführer Schade gibt Trainer Schmidt Rückendeckung

Trotz der derzeit kritischen Lage von Bayer 04 Leverkusen steht Geschäftsführer Michael Schade hinter dem Coach. "Wir haben keine Trainer-, sondern eine ...

Weitere Schlagzeilen