Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Hans-Dietrich Genscher

© über dts Nachrichtenagentur

06.10.2013

Genscher FDP-Führung ist Schuld an der Wahlniederlage

„Es kam, wie es kommen musste, und nicht unverschuldet.“

Berlin – Der FDP-Ehrenvorsitzende Hans-Dietrich Genscher hat mit den Führungsleuten seiner Partei abgerechnet. „Es kam, wie es kommen musste, und nicht unverschuldet“, sagte Genscher am Sonntag in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“.

Er kritisierte die thematische Verengung der Liberalen auf Steuersenkungen. „Ich habe frühzeitig davor gewarnt.“ Es genüge nicht, aus der Opposition heraus ein gutes Wahlergebnis zu erzielen, sagte Genscher weiter. „Man muss dann in der Regierung seine Vorstellungen auch durchsetzen. Das wurde nicht geschafft.“

Handelnde Personen in der Partei hätten nicht das Vertrauen der Wähler gehabt. Außerdem habe die Partei sich in der Woche vor der Wahl falsch verhalten. „Diese Zweitstimmenkampagne war unwürdig.“ Manche Äußerungen sei den Menschen zu kalt erschienen, sagte Genscher mit Blick auf Parteichef Philipp Rösler.

Der ehemalige Außenminister bezeichnete den Abend der letzten Bundestagswahl als dunkelste Stunde in der Parteigeschichte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/genscher-fdp-fuehrung-ist-schuld-an-der-wahlniederlage-66624.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen