Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Generalstreik bringt Schwierigkeiten für EU-Gipfel

© dapd

30.01.2012

Belgien Generalstreik bringt Schwierigkeiten für EU-Gipfel

Flüge fallen aus – Straßen und Grenzübergänge blockiert.

Brüssel – In Belgien hat ein 24-stündiger Generalstreik begonnen, der am Mittag auch den EU-Gipfel in Brüssel stören könnte. Am Flughafen von Brüssel-Zaventem, wo die Staats- und Regierungschefs laden, fielen am Morgen erste Flüge aus, wie das belgische Radio berichtete. Die Regierung versuchte, auch die Luftwaffenbasis Beauvechain zu nutzen, 30 Kilometer östlich der Hauptstadt. Hier gibt es aber offenbar nicht genügend Abstellplätze. Als Alternative wurde Charleroi erwogen, 60 Kilometer südlich. Hier wollten die Gewerkschaften aber die einzige Zugangsstraße blockieren.

Das taten sie am Morgen bereits auch an anderen größeren Straßen im Lande und an einigen Grenzübergängen nach Deutschland. Neben den Fluglotsen wollten auch die Eisenbahner streiken, die Post, die Lehrer, die Hafenarbeiter und die Krankenhäuser. Der Zugverkehr stand komplett still, auch Fernverkehrszüge wie ICE oder der Thalys von Köln über Brüssel nach Paris sind von dem Streik betroffen.

Die drei wichtigsten belgischen Gewerkschaften haben zu dem Generalstreik aufgerufen, um gegen die Einsparungen zu protestieren, die der Regierung in Teilen von der EU auferlegt wurden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/generalstreik-in-belgien-bringt-schwierigkeiten-fuer-den-eu-gipfel-36997.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen