Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.10.2009

Generalstreik des Öffentlichen Dienstes legt Rumänien lahm

Bukarest – In Rumänien sind heute rund 800.000 Angestellte des Öffentlichen Dienstes in einen Generalstreik getreten. Viele Ämter, Schulen und Krankenhäuser mussten geschlossen bleiben. Die Beschäftigten protestieren gegen die Einführung eines einheitlichen Besoldungssystems, von dem sie Einkommenskürzungen befürchten. Durch die Einsparungen will die Regierung Bedingungen des Internationalen Währungsfonds (IWF) erfüllen, der Rumänien knapp 17 Milliarden US-Dollar geliehen hatte. Am Mittwoch soll in Bukarest ein große Protestveranstaltung stattfinden. Laut Gewerkschaften soll der Streik zum größten in der Geschichte Rumäniens werden. Der rumänische Premierminister Emil Boc rief die Streikenden zu „Dialog, Besonnenheit und Vernunft“ auf.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/generalstreik-des-oeffentlichen-dienstes-legt-rumaenien-lahm-2172.html

Weitere Nachrichten

Fussball

© Normanvogel / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Schalke, Bayern und Köln im Achtelfinale

In der zweiten Runde des DFB-Pokals hat der FC Schalke 04 mit 3:2 gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen und zieht somit ins Achtelfinale ein. Schalke übernahm ...

Erdbeben

© Nature / gemeinfrei

Italien Leichtes Erdbeben südöstlich der Stadt Perugia

In Italien hat sich am Mittwoch, gegen 19:10 Uhr etwa 40 Kilometer südöstlich der Stadt Perugia, ein leichtes Erdbeben der Stärke 5,4 ereignet. Berichte ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD-Verteidigungsexperte Rüstungsexport auch in unserem Interesse

Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag, Rainer Arnold, verteidigt das deutlich gestiegene Volumen deutscher Rüstungsexporte. Im ...

Weitere Schlagzeilen