Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.10.2009

Generalbundesanwalt startet Ermittlungen gegen zehn Hamburger Islamisten

Karlsruhe – Der Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof (GBA) hat ein Ermittlungsverfahren gegen zehn islamistische Männer aus Hamburg eingeleitet. Wie das Magazin „Focus“ in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, stehen die Islamisten im Verdacht, einer ausländischen, terroristischen Vereinigung beigetreten zu sein und diese ferner auch unterstützt zu haben. Die Mehrzahl der Verdächtigen soll zudem in entsprechenden pakistanischen Lagern ausgebildet worden sein. Unter den Islamisten befinde sich auch der Deutsch-Syrer Rami M., dem Kontakte zur islamischen Sauerland-Gruppe sowie zum deutschsprachigen al-Qaida-Sprecher Bekkay Harrach nachgesagt werden. Der weitere Verdächtige Shahab D. soll ein Drohvideo der Islamischen Bewegung Usbekistans aufgezeichnet haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/generalbundesanwalt-startet-ermittlungen-gegen-zehn-hamburger-islamisten-2902.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen