Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Genehmigungsverfahren vereinfacht

© dapd

28.01.2012

Windparks auf See Genehmigungsverfahren vereinfacht

“Jetzt genügt ein Verfahren.“

Lübeck – Windparks auf See können künftig schneller gebaut werden. Mit dem Inkrafttreten der überarbeiteten Seeanlagenverordnung gilt ab Montag ein beschleunigtes Genehmigungsverfahren. “Jetzt genügt ein Verfahren. Es ergeht nur ein Planfeststellungsbeschluss, in dem alle Belange berücksichtigt werden”, sagte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) den “Lübecker Nachrichten” (Sonntagausgabe).

Bisher seien für denselben Standort bis zur Entscheidung mehrere Verfahren der verschiedenen Beteiligten notwendig gewesen. Das habe sowohl Antragsteller als auch Behörden unnötig belastet. Nach Angaben der Deutschen Energie-Agentur (Dena) befinden sich 63 Off-Shore-Windparks im Genehmigungsverfahren, tatsächlich bewilligt sind 27. In Betrieb sind derzeit sechs.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/genehmigungsverfahren-fuer-windparks-auf-see-vereinfacht-36745.html

Weitere Nachrichten

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Muenchen

© Carl Steinbeißer / CC BY-SA 3.0

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Geschäftsklimaindex im Juni auf 115,1 Punkte gestiegen

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juni gestiegen: Der Index steht im sechsten Monat des Jahres bei 115,1 Zählern, teilte das Ifo-Institut für ...

Landwirtschaft Agrar

© Hinrich / CC BY-SA 2.0 DE

Bauernpräsident AfD ohne großen Zuspruch unter Landwirten

Bauernpräsident Joachim Rukwied glaubt nicht, dass die AfD bei der anstehenden Bundestagswahl großen Zuspruch unter Landwirten erhalten wird. ...

Blick über Rom

© über dts Nachrichtenagentur

Italien Regierung will Milliarden in Krisen-Banken pumpen

Die italienische Regierung will nun doch bis zu 17 Milliarden Euro in die beiden von der Pleite bedrohten Bankhäuser Veneto Banca und Popolare Vicenza ...

Weitere Schlagzeilen