Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

09.09.2010

Gen-Kartoffeln Grünen-Vize Höhn fordert scharfe Kontrollen

Berlin – Der Fund nicht genehmigter Gen-Kartoffeln auf einem Acker eines bekannten Chemiekonzerns verstärkt die Kontroverse über die Gentechnik. Die Grünen-Fraktionsvize im Bundestag, Bärbel Höhn, sagte der „Frankfurter Rundschau“: „Jetzt müssen schleunigst alle anderen Freisetzungsexperimente dieses Konzerns in Deutschland kontrolliert werden.“ Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) müsse sofort handeln, verlangte Bärbel Höhn.

Am Montag hatte eine Tochtergesellschaft gemeldet, auf einer Konzernplantage in Schweden, wo eigentlich Amflora gezüchtet wird, seien geringe Mengen der ebenfalls gentechnisch veränderten, allerdings EU-weit noch nicht zugelassenen Kartoffelsorte Amadea entdeckt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gen-kartoffeln-gruenen-vize-hoehn-fordert-scharfe-kontrollen-14710.html

Weitere Nachrichten

Julia Klöckner CDU 2015

© CDU Rheinland-Pfalz / CC BY-SA 3.0

Gauck-Nachfolge Union wirft SPD Beschädigung des Präsidentenamtes vor

Innerhalb der großen Koalition nimmt der Streit um die Nominierung eines Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten an Schärfe zu. "Wer sich nicht wie ...

Günter Krings CDU

© Martin Kraft / CC BY-SA 4.0

Kampf gegen Wohnungseinbrüche CDU fordert Gesetzesverschärfungen

Angesichts des Dreiländergipfels zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität an diesem Montag in Aachen hat die CDU ergänzende Gesetzesverschärfungen in ...

Wahlurne Umfrage

© Alexander Hauk / bayernnachrichten.de / gemeinfrei

Umfrage Rot-Grün legt in NRW zu – AfD verliert

Gut ein halbes Jahr vor der nächsten Landtagswahl kann die amtierende Regierungskoalition zulegen. Zu einer eigenen Mehrheit reicht das allerdings nicht. ...

Weitere Schlagzeilen