Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.12.2009

Geiselnahme in US-Postfiliale unblutig beendet

Wytheville – Eine Geiselnahme in einer Postfiliale im Südwesten des US-Bundesstaates Virginia konnte in der vergangenen Nacht unblutig beendet werden. Wie der US-Nachrichtensender CNN berichtet, hatte ein bewaffneter Mann in einem Rollstuhl gestern das Postamt von Wytheville betreten, seine Waffe abgefeuert und drei Personen fast neun Stunden als Geiseln genommen. Nach Angaben der Behörden konnten Unterhändler des FBI und der Polizei den 53-jährigen Mann schließlich zur Aufgabe überreden und dann festnehmen. Keine der drei Geiseln wurde verletzt. Das Motiv des Geiselnehmers ist bislang noch unklar. Er habe sich nach Angaben eines Polizeisprechers während der Tat lediglich über die Regierung und die Steuern beschwert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/geiselnahme-in-us-postfiliale-unblutig-beendet-5287.html

Weitere Nachrichten

Bundeswehr-Soldaten

© über dts Nachrichtenagentur

Schulz Bundeswehr ist finanziell ausgepresst worden

SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat sich offen dafür gezeigt, die Bundeswehr deutlich besser auszustatten: "Die Bundeswehr ist, was die ...

Olaf Scholz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Scholz schließt Koalition mit Linkspartei im Bund aus

SPD-Vize Olaf Scholz schließt eine Koalition auf Bundesebene mit der Linkspartei auf absehbare Zeit aus. Zumindest so lange, wie "Sahra Wagenknecht ...

Sting

© über dts Nachrichtenagentur

"Salon" Sting macht am liebsten im Weinkeller Musik

Der britische Musiker Sting, der auf seinem toskanischen Gut gemeinsam mit seiner Frau selbst Wein produziert, ist bisher nicht zum echten Winzer geworden: ...

Weitere Schlagzeilen