Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gegenantrag: Euro-Kritiker der Union fordern Neustart für den Euro

© dts Nachrichtenagentur

04.11.2011

Euro-Krise Gegenantrag: Euro-Kritiker der Union fordern Neustart für den Euro

Berlin – In einem Gegenantrag zum Euro-Papier der CDU-Spitze für den CDU-Bundesparteitag Ende nächster Woche in Leipzig haben namhafte Euro-Kritiker der Union einen Neustart für den Euro gefordert. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, sei der Antrag am Donnerstag in der Berliner CDU-Zentrale eingegangen und maßgeblich vom CDU-Haushaltsexperten Klaus-Peter Willsch und dem früheren sächsischen Ministerpräsidenten Georg Milbradt verfasst worden.

In dem Antrag wird ein neuer Euro-Vertrag unter dem Titel „Euro 2.0“ vorgeschlagen. Demnach soll der kürzlich beschlossene Euro-Krisenfonds EFSF 2013 auslaufen und nicht durch den geplanten dauerhaften ESM-Fonds ersetzt werden. Dieser schaffe falsche Anreize für Schulden-Sünder, so die Autoren. Stattdessen könnten dem neuen Vertragswerk „Euro 2.0“ all jene Euro-Länder beitreten, die bereit sind, sich einem strengen Spar-Regime zu unterwerfen, das auch automatische Sanktionen vorsieht. Auch Austritt und Rauswurf aus der neuen Einheitswährung sollen in dem neuen Euro-Pakt klar geregelt sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gegenantrag-euro-kritiker-der-union-fordern-neustart-fuer-den-euro-30331.html

Weitere Nachrichten

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet zum Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Armin Laschet ist am Dienstag zum neuen Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Laschet erhielt am Mittwoch im ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" SPD bezichtigt Merkel der Lüge

In der Debatte über die "Ehe für alle" hat die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf attackiert. "Sie hat bewusst die Unwahrheit gesagt", sagte ...

Ausgaben des BGB in einer Bibliothek

© über dts Nachrichtenagentur

Kelber Union betreibt Verzögerungstaktik bei Musterklagen

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Ulrich Kelber (SPD), wirft den Unionsparteien vor, einen ...

Weitere Schlagzeilen