Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Lange Haftstrafen gefordert

© dapd

16.04.2012

Gefängnismord Lange Haftstrafen gefordert

Am Dienstag halten die Verteidiger ihre Plädoyers.

Regensburg – Im Prozess um den gemeinschaftlichen Mord an einem Insassen der Justizvollzugsanstalt Straubing hat die Staatsanwaltschaft vor dem Landgericht Regensburg am Montag langjährige Haftstrafen gefordert. Der mutmaßliche Haupttäter Igor S. soll demnach wegen Mordes und gefährlicher Körperverletzung lebenslang ins Gefängnis. Für die Angeklagten Denis G. und Denis S. beantragte der Anklagevertreter acht beziehungsweise drei Jahre Haft wegen Beihilfe zum Mord und unterlassener Hilfeleistung.

Das Opfer war im Herbst 2008 in der Justizvollzugsanstalt erstochen worden. Der Mann soll sich mit seinen Mithäftlingen um Geld aus einer Gemeinschaftskasse gestritten haben. Ursprünglich standen vier Männer vor Gericht. Ein Angeklagter nahm sich jedoch im März in seiner Zelle in der Justizvollzugsanstalt Amberg das Leben.

Am Dienstag halten die Verteidiger ihre Plädoyers.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gefaengnismord-lange-haftstrafen-im-prozess-gefordert-50628.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen