newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Nutzer an einem Computer
© dts Nachrichtenagentur

Psychiatrieprofessor Gefährdung durch digitale Medien

Medienkritische Politiker werden von den Medien demontiert.

Ulm – Vor „digitaler Demenz“ durch Computerspiele und Internet hat der ärztliche Direktor der Psychiatrischen Universitätsklinik Ulm, Manfred Spitzer, gewarnt. Digitale Medien machten süchtig, schadeten dem Gedächtnis und seien zur Förderung des Lernens im Bildungsbereich grundsätzlich ungeeignet, schreibt der Psychiatrie-Professor in seinem neuen Buch, aus dem das Nachrichtenmagazin „Focus“ vorab Auszüge veröffentlicht.

Soziale Online-Netzwerke beeinträchtigen Spitzer zufolge das Sozialverhalten: Mangelnde Gehirnbildung, vor allem in den für Aufmerksamkeit und soziale Funktionen zuständigen Bereichen, führe zu Aufmerksamkeitsstörungen und gesteigerter Depressivität. Angesichts der vielfach wissenschaftlich nachgewiesenen negativen Auswirkungen digitaler Medien auf Geist und Körper vor allem junger Menschen stelle sich die Frage, warum die Politik das vorhandene Wissen um die Gefährdung durch die digitalen Medien systematisch ausblende, so Spitzer.

Die Tatsache, dass ein „Killerspiel“ – Crysis 2 – den deutschen Computerspielpreis 2012 gewonnen hat, zeige exemplarisch, „wie wenig sich Politiker und Medienpädagogen mit dem wirklich vorhandenen Wissen über Killerspiele auskennen: Kein Wort über deren abstumpfende Wirkung gegenüber Gewalt und der bahnenden Wirkung von Gewaltbereitschaft.“

Ein medienkritischer Politiker werde von den Medien demontiert, beklagte Spitzer. „Das wissen alle, und daher geschieht nichts.“ In diesem Zusammenhang verwundere insbesondere, „dass gerade die politische Linke die Freiheit der Medien vehement verteidigt, obgleich digitale Medien nachweislich dazu beitragen, dass die Kinder aus einfachen sozialen Schichten noch geringere Chancen für Aufwärtsmobilität haben“.

Spitzer forderte die Vertreter aller Parteien zum Umdenken auf. „Sie werden zwar nicht von Kindern und Jugendlichen gewählt, dürfen sich aber ihrer Verantwortung für die nächste Generation im Hinblick auf deren Bildung ebenso wenig entziehen wie hinsichtlich ihrer sozialen Absicherung.“

28.07.2012 © dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

Weitere Meldungen

Studie Deutlich höherer Medienkonsum von Kindern und Jugendlichen

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Daniela Ludwig, warnt vor einer gefährlichen Zunahme des Medienkonsums bei Kindern und Jugendlichen durch die Coronakrise: "Kinder und Jugendliche spielen und chatten satte 75 Prozent mehr als vor der Coronapandemie - das ...

Magenta TV Telekom will Wachstum von Fernsehplattform ankurbeln

Die Deutsche Telekom will das Wachstum ihrer Fernsehplattform Magenta TV ankurbeln. Aktuell hat sie 3,5 Millionen Kunden: "Fünf Millionen wollen wir erreichen. In zwei bis drei Jahren könnten wir dort sein", sagte Deutschlandvorstand Dirk Wössner der "Frankfurter ...

Neue Technologien Samsung arbeitet an holographischen Fernsehern

Studie E-Sport-Branche wächst weiter stark

"Marktwächter Digitale Welt" Verbraucherschützer prangern Abzocke mit In-Game-Käufen an

Gaming-Plattform Google will Stadia zu eigener Entertainment-Marke ausbauen

Umfrage 71 Prozent aller Deutschen besitzen Kopfhörer

GfK Entertainment Erstmals Schweizer Band auf Platz eins der deutschen Album-Charts

Bericht Neuer Woody-Allen-Film kommt im Herbst ins Kino

GfK Entertainment Mike Singer neu auf Platz eins der Album-Charts

GfK Entertainment Andrea Berg neu an der Spitze der Album-Charts

Statistiken Kinobetreiber kämpfen mit Umsatzeinbußen

GfK Entertainment Schiller neu an der Spitze der Album-Charts

Deutsche Charts auf Alexa Amazon Music und GfK Entertainment starten Kooperation

Neuer Rekord Über 300 Millionen Musik-Streams an Heiligabend und Silvester

Smart-TV BSI warnt vor Sicherheitslücken

Umfrage 72 Prozent wollen Kinofilme kurz nach Premiere streamen

Merkel Spielebranche wichtiger Teil unserer Kulturpolitik

Bitkom 30 Millionen Deutsche spielen Computerspiele

"Instant Games" Facebooks Messenger spielt mit der ganzen Welt

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »