Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

18.11.2015

GdP Gewerkschaft der Polizei kritisiert Schäubles Bundeswehr-Vorstoß

„Der Einsatz der Bundeswehr im Inneren wäre ein fatales Signal.“

Berlin – Der stellvertretende Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Jörg Radek, hat den Vorstoß von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, die Bundeswehr im Inneren zur Terrorbekämpfung einzusetzen, scharf kritisiert: „Der Einsatz der Bundeswehr im Inneren wäre ein fatales Signal, das die Bürger verängstigt. In der Bevölkerung wird die Bundeswehr eher als martialisch wahrgenommen“, sagte er der „Huffington Post„.

Radek sieht zudem keine Chance für Schäubles Vorstoß. „Ich weiß nicht, welche Fantasien Herr Schäuble hat. Es ist nicht vorstellbar, dass die Bundeswehr Ministerien oder Bundesliga-Stadien schützt. Dafür müsste die Verfassung geändert werden – und dafür sehe ich Moment keine Mehrheit“, sagte er.

Die Polizei sei auch ohne Bundeswehr-Unterstützung in der Lage, die Bürger zu schützen. „Die Polizei kann Bedrohungslagen auch ohne Unterstützung der Bundeswehr bewältigen, wie jetzt in Hannover geschehen“, so Radek.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gdp-gewerkschaft-der-polizei-kritisiert-schaeubles-bundeswehr-vorstoss-91185.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen