Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Thomas de Maizière

© über dts Nachrichtenagentur

02.11.2014

GdP De Maizière lässt Bundespolizei im Stich

„Wegen des Spardiktats droht ein Rückzug der Bundespolizei aus der Fläche.“

Berlin – Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) wirft Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) vor, die Bundespolizei im Stich zu lassen. „Kein Innenminister hat sich so wenig für die Bundespolizei eingesetzt wie Thomas de Maizière“, sagte Jörg Radek, Vize-Chef der Gewerkschaft und Vorsitzender des Bezirks Bundespolizei, der „Bild am Sonntag“.

Die Gewerkschaft beschuldigt den Innenminister, die geplante Stellenaufstockung für 2015 dem Haushaltsziel der schwarzen Null geopfert zu haben. „De Maizière hat in den Haushaltsverhandlungen die Forderung nach mehr Personal einfach aufgegeben“, so Radek. Seine Warnung: „Die Bundespolizei läuft Gefahr, ihre gesetzlichen Aufgaben nicht mehr erfüllen zu können. Wegen des Spardiktats droht ein Rückzug der Bundespolizei aus der Fläche.“

Die GdP fordert 1.666 zusätzliche Stellen bis 2017. Nun hofft die Polizeigewerkschaft, dass die Stellenstreichung bei der anstehenden Haushaltsberatung im Bundestag von der Großen Koalition korrigiert wird.

Das Innenministerium bestreitet die Vorwürfe der Gewerkschaft und verweist auf die Schwierigkeiten bei der Haushaltskonsolidierung.“ Die schwarze Null im Haushalt ist eine große Herausforderung für die gesamte Bundesregierung“, so ein Ministeriumssprecher.

„Nichtsdestotrotz kämpft der Bundesinnenminister dafür, unter diesen Rahmenbedingungen die bestmöglichen Bedingungen für die Bundespolizei sicherzustellen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gdp-de-maiziere-laesst-bundespolizei-im-stich-74490.html

Weitere Nachrichten

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Weitere Schlagzeilen