Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Alternative für Deutschland AfD

© über dts Nachrichtenagentur

14.04.2014

Gauweiler AfD Weckruf für die CDU

„Wir nehmen jeden ernst und reden keinen runter.“

Berlin – Der Vize-Vorsitzende der CSU, Peter Gauweiler, sieht die Gründung der Alternative für Deutschland (AfD) als Weckruf vor allem für die Schwesterpartei CDU. Die Partei um Bernd Lucke „hat sicher Leben in die Debatte gebracht und bei der CDU das Bewusstsein geschärft, dass die Stammwähler nicht vernachlässigt werden dürfen“, sagte Gauweiler im Interview mit „Handelsblatt-Online„. Allerdings habe die CSU „immer darauf geachtet, die treuen Anhänger nicht zu vergrätzen“, fügte der CSU-Vize hinzu. „Für den Rest der Union war diese Parteigründung rechts der Partei eine Hallo-Wach-Tablette.“

Gauweiler betrachtet die AfD als ernstzunehmenden politischen Konkurrenten: „Wir nehmen jeden ernst und reden keinen runter. Aber wir glauben, dass wir am Ende mehr bieten können“, sagte er. So habe die CSU die Skepsis gegenüber dem, was in Brüssel passiere, schon lange im Programm. „Wir waren bekanntlich die einzige Partei, die wirklich über den Vertrag von Maastricht diskutiert hat und haben am Ende die Stabilitätskriterien durchgesetzt“, betonte Gauweiler.

„Meine Anträge beim Bundesverfassungsgericht habe ich zwar alleine gestellt, das stimmt, aber die CSU hat es dann verstanden, sich relativ schnell dem anzuschließen.“ Insofern seien die eurokritischen Positionen nicht neu.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gauweiler-afd-weckruf-fuer-die-cdu-70564.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Weitere Schlagzeilen