Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Doris von Sayn-Wittgenstein

© über dts Nachrichtenagentur

03.12.2017

Gauland Von Sayn-Wittgenstein hat an „Herz der Partei“ appelliert

„Es war ein kritischer Moment.“

Hannover – Der neu gewählte AfD-Chef Alexander Gauland sieht die Turbulenzen um die Wahl der AfD-Parteivorsitzenden beim Parteitag in Hannover am Samstag nicht als Flügelfrage innerhalb seiner Partei an.

„Frau von Sayn-Wittgenstein hat eine Rede gehalten, die an das Herz der Partei appelliert hat und da war es völlig gleichgültig, wo sie steht oder wo sie herkommt“, sagte Gauland am Sonntag dem TV-Sender Phoenix. Sie habe den richtigen Ton getroffen für viele in der Partei, und das sei der Erfolg gewesen. „Wenn die Menschen plötzlich das Gefühl haben, da ist jemand, der ist ja gut, der redet ja so wie ich denke, dann kommt der durch“, sagte Gauland.

Bei den Turbulenzen habe es sich um einen kritischen Moment, aber nicht um einen kritischen Tag gehandelt. „Es war ein kritischer Moment, dass sich sozusagen zwei Kandidaten gegenüber standen und dass jemand völlig Unbekanntes – jedenfalls in der Bundesspitze der Partei – plötzlich einen solchen Erfolg hatte.“ Das sei schon ungewöhnlich. „Aber das ist so in einer Partei, wo dieses Graswurzelhafte noch immer die Partei bestimmt“, sagte der AfD-Vorsitzende.

Gauland war im dritten Wahlgang für den Co-Vorsitz neben Jörg Meuthen als einziger Kandidat angetreten und mit etwa 68 Prozent der Stimmen gewählt worden. Zuvor waren zwei Wahlgänge ohne Ergebnis geblieben, weil weder der ursprüngliche Kandidat Georg Pazderski noch seine überraschend angetretene Gegenkandidatin, die schleswig-holsteinische Landesvorsitzende Doris von Sayn-Wittgenstein, eine ausreichende Mehrheit bekommen hatten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gauland-von-sayn-wittgenstein-hat-an-herz-der-partei-appelliert-105210.html

Weitere Nachrichten

Andrea Nahles

© über dts Nachrichtenagentur

Nahles Neuwahlen sind nicht vom Tisch

SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles hat erhebliche Zweifel am Modell einer Minderheitsregierung geäußert. Sie könne sich zwar durchaus vorstellen, dass die ...

Kreuz auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend SPD verliert – AfD legt zu

Im Sonntagstrend, den Emnid jede Woche für "Bild am Sonntag" erhebt, verliert die SPD einen Punkt zur Vorwoche und kommt auf 21 Prozent. Zulegen kann ...

Flüchtlinge auf der Balkanroute

© über dts Nachrichtenagentur

Kauder Migrationspolitik kaum verhandelbar

Der Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU im Bundestag, Volker Kauder, will in möglichen Koalitionsgesprächen mit der SPD die Vereinbarungen zwischen CDU und ...

Weitere Schlagzeilen