Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Alexander Gauland

© über dts Nachrichtenagentur

19.08.2017

Gauland „Die Krim kommt nie wieder zur Ukraine zurück“

„Die Sanktionen bringen nichts.“

Berlin – Der AfD-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, Alexander Gauland, hat gefordert, die Krim endgültig als Teil Russlands anzuerkennen.

„Die Krim kommt nie wieder zur Ukraine zurück. Die Sanktionen bringen nichts“, sagte Gauland den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Der AfD-Politiker ging damit über Äußerungen des FDP-Vorsitzenden Christian Lindner hinaus, der jüngst einen Neustart der Beziehungen zu Russland verlangt hatte. Wörtlich hatte Lindner gesagt: „Um ein Tabu auszusprechen: Ich befürchte, dass man die Krim zunächst als dauerhaftes Provisorium ansehen muss.“

Gauland lobte Lindner für dessen Position. Als Begründung sagte der AfD-Fraktionschef im Brandenburger Landtag: „Russland ist eine Macht in Europa, und wir müssen es in eine europäische Ordnung einbeziehen. Das Gegeneinander zur Nato muss aufhören.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gauland-die-krim-kommt-nie-wieder-zur-ukraine-zurueck-100638.html

Weitere Nachrichten

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

Außenminister Gabriel Erdogan will Menschen aufhetzten

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat sich empört über Erdogans Wahlempfehlung für die Bundestagswahl gezeigt. "Diese grobe Einmischung in den deutschen ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

USA Trump entlässt umstrittenen Chefstrategen Stephen Bannon

US-Präsident Donald Trump entlässt seinen umstrittenen Chef-Strategen Stephen Bannon. Das bestätigte das Weiße Haus am Freitag. Bannon war schon im ...

Recep Tayyip Erdogan

© über dts Nachrichtenagentur

Türkei Erdogan mischt sich in deutschen Wahlkampf ein

Der türkische Präsident Erdogan hat die türkischstämmigen Wähler in Deutschland aufgerufen, bei der anstehenden Bundestagswahl nicht für die CDU, die SPD ...

Weitere Schlagzeilen