Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Daniela Schadt Joachim Gauck 2013

© Gge / CC BY 3.0

22.09.2016

Zukunftspläne Gauck will auch als Alt-Bundespräsident engagiert bleiben

„In welcher Form, weiß ich noch nicht so genau.“

Saarbrücken – Bundespräsident Joachim Gauck will sich auch nach seinem Ausscheiden aus dem Amt im März 2017 politisch einmischen, hat dafür aber noch keine konkreten Pläne. „Erst mal lege ich eine Verschnaufpause ein“, sagte Gauck der „Saarbrücker Zeitung“ (Donnerstagausgabe). „Diejenigen, die mich kennen, argwöhnen allerdings, dass diese Phase nicht besonders lang sein wird.“

Er wolle sich auch als Bürger in fortgeschrittenem Alter noch engagieren, sagte der Bundespräsident. „In welcher Form, das weiß ich heute noch nicht so genau.“

Gauck betonte weiter, er gebe sein Amt mit einem guten Gefühl ab, „weil Deutschland stabil ist“. Allerdings wünsche er sich für die Zukunft des Landes „noch mehr Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten“ und weniger „Furcht vor Veränderungen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gauck-will-auch-als-alt-bundespraesident-engagiert-bleiben-95224.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen