Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Joachim Gauck 2014

© Tobias Kleinschmidt / CC BY 3.0 DE

09.07.2016

Gauck-Nachfolger SPD führt Gespräche mit möglichen Kandidaten

Oppermann will „nicht über einzelne Namen spekulieren“.

Berlin – Die SPD führt nach den Worten ihres Fraktionsvorsitzenden Thomas Oppermann bereits Gespräche mit möglichen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten. „In einer Phase, in der wir mit verschiedenen Persönlichkeiten sprechen, will ich nicht über einzelne Namen spekulieren“, sagte Oppermann dem Berliner „Tagesspiegel am Sonntag“.

Er antwortete damit auf die Frage, ob der deutsch-iranische Schriftsteller Navid Kermani als Nachfolger von Staatsoberhaupt Joachim Gauck in Betracht komme.

Oppermann betonte, es gehe bei der Suche nach einem neuen Bundespräsidenten nicht um „Parteikonstellationen, sondern darum, eine Persönlichkeit zu finden, die alle Gruppen in diesem Land ansprechen und repräsentieren kann“. Deshalb müssten alle Parteien miteinander reden. In der SPD, bei den Grünen sowie in der Linkspartei ist Kermani als gemeinsamer Bewerber im Gespräch.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gauck-nachfolger-spd-fuehrt-gespraeche-mit-moeglichen-kandidaten-94466.html

Weitere Nachrichten

Heiko Maas

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Maas verteidigt Gesetz gegen strafbare Hassbotschaften im Netz

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat seinen Gesetzentwurf gegen strafbare Hassbotschaften im Internet verteidigt. Eine solche Regelung sei längst ...

Jürgen Trittin

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Trittin sieht Jamaika-Koalition in Schleswig-Holstein skeptisch

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Jürgen Trittin sieht eine mögliche Jamaika-Koalition aus CDU, FDP und Grünen in Schleswig-Holstein mit Skepsis. "Wenn man ...

CDU-Parteitag

© über dts Nachrichtenagentur

"Chance verpasst" CDU-Frauen verärgert über Koalitionspleite beim Teilzeitgesetz

Die Frauen in der Unions-Bundestagsfraktion sind verärgert, weil die Regierung kein Rückkehrrecht auf einen Vollzeitarbeitsplatz geschaffen hat. "Beide ...

Weitere Schlagzeilen