Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Joachim Gauck

© Tohma (talk) / CC BY-SA 3.0

17.05.2016

Gauck-Nachfolger Linken-Fraktionschefin befürwortet rot-rot-grünen Kandidaten

„Wir würden das begrüßen.“

Düsseldorf – Die Fraktionschefin der Linken im Bundestag, Sahra Wagenknecht, hat sich für den Fall eines Verzichtes von Joachim Gauck auf eine zweite Amtszeit für einen gemeinsamen Kandidaten von SPD, Linken und Grünen ausgesprochen. „Wir würden das begrüßen“, sagte Wagenknecht der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe).

Wagenknecht frage sich jedoch, ob die SPD „den Mut dazu“ aufbringe. Nach den Abgeordnetenhauswahlen in Berlin könne es dort zu einem rot-rot-grünen-Bündnis kommen. „Die Linke ist zum Regieren bereit, wenn Berlin dadurch eine sozialere Stadt wird“, sagte Wagenknecht.

Auch auf Bundesebene bestehe grundsätzlich die Möglichkeit für eine solche Koalition im Jahr 2017. „Ausschließen soll man nichts“, sagte Wagenknecht. Sie wünsche sich, dass die SPD den Weg der britischen Labour-Partei gehe oder den Weg eines Bernie Sanders in den USA.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gauck-nachfolger-linken-fraktionschefin-befuerwortet-rot-rot-gruenen-kandidaten-93943.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen