Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Gaddafi droht Europa in wirrer Rede mit Anschlägen

© dts Nachrichtenagentur

01.07.2011

Gaddafi Gaddafi droht Europa in wirrer Rede mit Anschlägen

Tripolis – Libyens Machthaber Muammar al-Gaddafi hat den Nato-Staaten mit Anschlägen gedroht. In einer wirren Telefonansprache erklärte Gaddafi, dass das libysche Volk den „Kampf nach Europa“ und den Nato-Mitgliedern eine „Katastrophe“ bringen werde. Gaddafi forderte die Nato-Staaten auf, ihre Luftangriffe einzustellen und mit dem libyschen Volk zu verhandeln. „Wir raten euch, abzuziehen – bevor es eine Katastrophe gibt“, so der Machthaber.

Sollten die Angriffe nicht abreißen, „können wir beschließen, euch ähnlich zu behandeln.“ Dabei nannte der Diktator ausdrücklich die Staats- und Regierungschefs von Großbritannien, Frankreich und Italien. Ihnen drohten demnach Angriffe auf ihre Amtssitze, Privathäuser und Familien. Gleichzeitig bezeichnete Gaddafi Italiens Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi und Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy je als seinen „armen Freund“ und US-Präsident Barack Obama als seinen „Sohn“.

Der Machtbereich Gaddafis erstreckt sich derzeit noch auf die Hauptstadt Tripolis sowie einige Gebiete im Westen des Landes. Der größte Teil Libyens ist in der Hand der Rebellen. Die Nato fliegt seit März Luftangriffe gegen das Regime, der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag hat Anfang der Woche Haftbefehl gegen den Diktator erlassen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gaddafi-droht-europa-in-wirrer-rede-mit-anschlaegen-23229.html

Weitere Nachrichten

Mutmaßlicher Attentäter in Manila am 02.06.2017

© Text: über dts Nachrichtenagentur

Philippinen Über 30 Tote bei Angriff auf Spielkasino in Manila

Bei einem Anschlag auf ein Spielkasino auf den Philippinen sind mindestens 34 Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 75 Menschen wurden verletzt, zum Teil ...

Freiheitsstatue in New York

© über dts Nachrichtenagentur

Erinnerungen Alfred Biolek möchte noch einmal nach New York reisen

Alfred Biolek würde gerne noch einmal im Leben nach New York reisen. "Ich kann Ihnen kein Museum oder Restaurant nennen, wo ich unbedingt hin muss, ich ...

Bundespolizei im Bahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Personalaufstockung von Bundespolizei und BKA droht zu scheitern

Die von der Bundesregierung geplante Personalaufstockung von Bundespolizei und Bundeskriminalamt (BKA) droht offenbar zu scheitern. Laut eines Berichts des ...

Weitere Schlagzeilen