Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

26.08.2010

Gabriels Vorwahlen-Vorschlag findet positives Echo

Berlin – Der Vorschlag von SPD-Chef Sigmar Gabriel, den Kanzlerkandidaten künftig durch parteioffene Vorwahlen bestimmen zu lassen, hat innerhalb und außerhalb der SPD ein positives Echo gefunden. „Das ist eine wirklich gute Idee“, sagte der Vorsitzende der NRW-Landesgruppe der SPD im Bundestag, Axel Schäfer, der „Rheinischen Post“.

Bereits beim nächsten Bundesparteitag solle die SPD darüber diskutieren. „Ich halte die Idee für sehr gut“, sagte FDP-Bundesvorstandsmitglied Johannes Vogel. Auch in der FDP werde ein solches Verfahren für Spitzenpositionen diskutiert. Sollte die SPD die offenen Vorwahlen einführen, dann könnten sich „andere Parteien daran sicherlich ein Beispiel nehmen“, so Vogel. In Zeiten gesellschaftlichen Wandels müssten die Parteien sich öffnen und möglichst viele Menschen an der demokratischen Personalauswahl beteiligen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gabriels-vorwahlen-vorschlag-findet-positives-echo-13666.html

Weitere Nachrichten

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Thomas Oppermann SPD 2015

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Oppermann Steinmeier wäre hervorragender Bundespräsident

Die SPD will eine eigene Kandidatin oder einen eigenen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten nominieren, falls bei der Suche nach einem von mehreren ...

Elmar Brok CDU

© CDU/CSU-Bundestagsfraktion / CC BY-SA 3.0

Widerstand gegen CETA Europapolitiker Brok bezeichnet Belgien als „Failed State“

Der Europapolitiker Elmar Brok (CDU) hat Belgien wegen des Widerstands der belgischen Provinz Wallonien gegen das CETA-Freihandelsabkommen als "Failed ...

Weitere Schlagzeilen