Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

20.09.2016

Gabriel Spitzengespräch der Handelschefs war „überfällig“

„Allein in Nordrhein-Westfalen sorgen sich 3000 Beschäftigte um ihren Arbeitsplatz.“

Essen – Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel begrüßt den für Donnerstag geplanten Handelsgipfel, der die Zerschlagung der Mülheimer Supermarktkette Kaiser’s Tengelmann in letzter Minute verhindern soll. „Das Spitzengespräch aller Beteiligten ist notwendig und war überfällig“, sagte der SPD-Vorsitzende der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Mittwochausgabe).

Vorrang müssten Arbeitsplätze und Arbeitnehmerrechte der 16.000 Beschäftigten von Kaiser’s Tengelmann haben. „Allein in Nordrhein-Westfalen sorgen sich 3000 Beschäftigte um ihren Arbeitsplatz“, sagte Gabriel der WAZ. Er fordert die Beteiligten auf, sich Zeit für die Aushandlung eines Kompromisses zu nehmen. „Wenn jetzt die Bereitschaft zu konstruktiven Gesprächen da ist, die vorher fehlte, ist das zu begrüßen“, so Gabriel.

Durch eine Sondergenehmigung hatte der Wirtschaftsminister die Fusion von Edeka und Kaiser’s Tengelmann gegen das Votum des Bundeskartellamts unter Auflagen erlaubt. Nach einer Klage unter anderem von Rewe stoppte das Oberlandesgericht Düsseldorf die Übernahme vorläufig. Edeka und Tengelmann wollen Rewe nun dazu bewegen, die Klage zurückzuziehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gabriel-spitzengespraech-der-handelschefs-war-ueberfaellig-95210.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen