Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

27.01.2015

Gabriel nach Griechenland-Wahl Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen

„Wir müssen den Menschen die Wahrheit sagen.“

Berlin – Als Konsequenz aus der Parlamentswahl in Griechenland hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) die schwarz-rote Regierung vor einer „Wiederholung der Fehler 2009 und 2010“ gewarnt. Damals habe „die Bundesregierung erst die Parole ausgegeben: `Kein Cent für Griechenland` und dann doch Milliardenkredite gegeben. Wir müssen den Menschen die Wahrheit sagen“, sagte Gabriel der „Bild“ (Dienstag).

„In Griechenland und in Deutschland. Die Anstrengungen in Griechenland, die Schulden zu reduzieren und das Land aufzubauen, müssen weiter gehen. Und dann gehen auch unsere europäischen und deutschen Hilfen weiter. Denn uns Deutschen geht es am Ende nur gut, wenn es Europa gut geht.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gabriel-nach-griechenland-wahl-fehler-der-vergangenheit-nicht-wiederholen-77403.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen