Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Merkel soll Wulff zum Rücktritt bewegen

© dts Nachrichtenagentur

10.01.2012

Gabriel Merkel soll Wulff zum Rücktritt bewegen

Amt des Bundespräsidenten solle wieder mit Respekt geführt werden.

Essen – SPD-Chef Sigmar Gabriel hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dazu aufgefordert, Bundespräsident Christian Wulff zum Rücktritt zu bewegen. Dies „berichtet die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“.

„Es können nur diejenigen Herrn Wulff zum Rücktritt bringen, die ihn ins Amt geholt haben“, so Gabriel. Die SPD habe ihn zudem damals nicht gewählt, sondern einen anderen Kandidaten, Joachim Gauck, vorgeschlagen.

Gabriel bekräftigte gleichermaßen den Willen zur Zusammenarbeit bei der Suche nach einem neuen Kandidaten. Denn die SPD wolle lediglich, „dass das Amt des Bundespräsidenten wieder mit Respekt geführt wird“, erklärte Gabriel im Gespräch.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gabriel-merkel-soll-wulff-zum-ruecktritt-bewegen-33425.html

Weitere Nachrichten

Soldat übt Festnahme

© über dts Nachrichtenagentur

Nachwuchswerbung Bundeswehr will neues Web-TV-Format auflegen

Nach der YouTube-Serie "Die Rekruten" will die Bundeswehr jetzt ein neues Web-TV-Format auflegen. Die neue Serie soll "Soldatinnen und Soldaten im ...

Peter Ramsauer

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Ramsauer warnt vor Zerstörung konservativer Werte

Der frühere Verkehrsminister und CSU-Abgeordnete Peter Ramsauer hat in der Debatte um die Ehe für alle die CDU davor gewarnt, die letzten konservativen ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Positive Bilanz Schulz lobt SPD-Minister uneingeschränkt

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat wie erwartet eine überaus positive Bilanz der SPD-Minister in der aktuellen Bundesregierung gezogen. "In den ...

Weitere Schlagzeilen