Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gabriel lehnt EU-Haushaltskontrolleur in Griechenland ab

© dapd

29.01.2012

Vorstand Gabriel lehnt EU-Haushaltskontrolleur in Griechenland ab

“Wir brauchen die Besteuerung der Finanzmärkte”.

Potsdam – SPD-Parteichef Sigmar Gabriel hat Pläne zur Einsetzung eines Haushaltskontrolleurs der Europäischen Union (EU) in Griechenland abgelehnt. “Wer glaubt, ausschließlich durch weitere Sparmaßnahmen Südeuropa wieder zurückzugewinnen, täuscht sich”, sagte Gabriel bei der Jahresauftaktklausur der Sozialdemokraten am Sonntag in Potsdam. Stattdessen brauche es eine Strategie, mit der “das Land wieder zu Wachstum und Beschäftigung kommt”. Das dazu notwendige Geld könne man sich jedoch nicht wieder leihen. “Deshalb brauchen wir die Besteuerung der Finanzmärkte”, sagte Gabriel.

In den kommenden zwei Tagen will die SPD-Führung ihren Kurs bis zur Bundetagswahl 2013 abstecken.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gabriel-lehnt-eu-haushaltskontrolleur-in-griechenland-ab-36924.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen