Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.01.2010

G-Punkt Wissenschaftler bezweifeln die Existenz

London – Um die Existenz des sogenannten „G-Punktes“ gibt es wieder Diskussionen. Wissenschaftler des Londoner King`s Colleges melden nach einer aktuellen Studie für das Journal of Sexual Medicine Zweifel an der Existenz an. Für die Studie wurden 1.800 Zwillingspaare dahingehend befragt, ob sie einen G-Punkt haben. Das Ergebnis war nach Angaben der Forscher nicht eindeutig, selbst bei eineiigen Zwillingen gab es zu viele unterschiedliche Antworten. Forscherin Andrea Burri warnte davor, Frauen und Männer durch die andauernde Diskussion unter Druck zu setzen, denn die Existenz des G-Punktes sei nicht bewiesen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/g-punkt-wissenschaftler-bezweifeln-die-existenz-5548.html

Weitere Nachrichten

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Homosexueller Aktivist

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Landesgruppenchefin will gegen „Ehe für alle“ stimmen

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt wird nach eigenen Angaben im Bundestag gegen die "Ehe für alle" stimmen. "Die Ehe von Frau und Mann steht unter ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

Atommülltransport Castor in Neckarwestheim angekommen

Obwohl der erste Atommülltransport am Abend bereits erfolgt ist, will die Gemeinde Neckarwestheim (Landkreis Heilbronn) wegen der Castortransporte beim ...

Weitere Schlagzeilen