Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.01.2010

G-Punkt Wissenschaftler bezweifeln die Existenz

London – Um die Existenz des sogenannten „G-Punktes“ gibt es wieder Diskussionen. Wissenschaftler des Londoner King`s Colleges melden nach einer aktuellen Studie für das Journal of Sexual Medicine Zweifel an der Existenz an. Für die Studie wurden 1.800 Zwillingspaare dahingehend befragt, ob sie einen G-Punkt haben. Das Ergebnis war nach Angaben der Forscher nicht eindeutig, selbst bei eineiigen Zwillingen gab es zu viele unterschiedliche Antworten. Forscherin Andrea Burri warnte davor, Frauen und Männer durch die andauernde Diskussion unter Druck zu setzen, denn die Existenz des G-Punktes sei nicht bewiesen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/g-punkt-wissenschaftler-bezweifeln-die-existenz-5548.html

Weitere Nachrichten

Islamischer Staat ISIS

© The Islamic State / gemeinfrei

BKA zu Bedrohung durch IS Bundeskriminalamt warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr

Das Bundeskriminalamt (BKA) warnt wegen der jüngsten militärischen Niederlagen der Terrormiliz IS vor einer erhöhten Anschlagsgefahr im Westen. Das BKA ...

Anton Toni Hofreiter Grüne 2016

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0

Hofreiter warnt CSU Schwarz-Grün im Bund rückt in weite Ferne

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat die CSU vor ihrem Parteitag in München zur Beendigung ihres "populistischen Ego-Trips" aufgefordert. Andernfalls ...

Gerda Hasselfeldt CSU 2015

© Freud / CC BY-SA 3.0

Gauck-Nachfolge Hasselfeldt setzt weiter auf gemeinsamen Kandidaten

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt setzt weiter auf einen gemeinsamen Kandidaten der großen Koalition für die Nachfolge von Bundespräsident Joachim ...

Weitere Schlagzeilen