Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

07.01.2011

Futtermittelskandal Dioxingehalt bis zu 78 Mal über Grenzwert

Kiel/Uetersen – Die Dioxinbelastung im aktuellen Futtermittelskandal liegt bis zu 78 Mal über dem erlaubten Grenzwert. Das teilte das schleswig-holsteinische Landwirtschaftsministerium in Kiel am Freitag mit. Die Grenzwerte wurden damit deutlich stärker überschritten als bisher bekannt.

30 sichergestellte Rückstellproben des in den Skandal verwickelte Futtermittelherstellers aus Schleswig-Holstein wurden untersucht. Bei den ersten 20 untersuchten Proben wiesen bereits neun zu hohe Werte auf. Zehn Proben besaßen Werte von 0,66 bis 58,17 Nanogramm und der zulässige Grenzwert von 0,75 Nanogramm wurde in weiteren neun Fällen überstiegen.

Schon im März 2010 wurden laut dem Kieler Agrarministerium Proben des Futtermittellieferanten positiv auf zu viel Dioxin getestet. „Die Indizien sprechen hier im Moment eher für ein hohes Maß an krimineller Energie“, sagte der Sprecher des Bundesagrarministerium, Holger Eichele.

Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) bat die Vorsitzenden der Verbraucher- und der Agrarministerkonferenzen der Länder, für Mitte Januar eine Sonderkonferenz in Berlin einzuberufen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/futtermittelskandal-dioxingehalt-bis-zu-78-mal-ueber-grenzwert-18601.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen