Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Futtermittel-Skandal weitet sich auf neun Bundesländer aus

© dts Nachrichtenagentur

06.01.2011

Futtermittel-Skandal weitet sich auf neun Bundesländer aus

Berlin – Der Dioxin-Skandal weitet sich aus. Als neuntes Bundesland ist auch Bayern von der Verunreinigung von Futtermitteln betroffen. Dorthin wurden etwa 400.000 Eier aus Niedersachsen geliefert, die mit dem Gift Dioxin belastet sind. Nach Angaben des Bundesverbandes der Lebensmittelkontrolleure fehlen in Deutschland bis zu 1.500 staatliche Prüfer, um die Lebensmittelbranche wirksam überwachen zu können.

Verbandschef Graefe zu Baringdorf sagte im „Deutschlandradio Kultur“, die Darstellung, die Verunreinigung von Futtermitteln mit Dioxin sei versehentlich entstanden, sei geradezu lächerlich. Vielmehr sei der Skandal der Jagd nach billigen Rohstoffen geschuldet. Der Deutsche Bauernverband fordert unterdessen Entschädigungen. „Wer den Schaden verursacht hat, muss ihn auch bezahlen“, sagte der Generalsekretär des Verbandes, Helmut Born, dem „Tagesspiegel“. „Wir werden gegenüber den Futtermittelbetrieben ganz sicher vorstellig werden.“

Zudem drängt Born auf eine Änderung des Lebensmittel- und Futtergesetzes: Betriebe, die technische Fette herstellen, müsse man strikt von Lieferungen in den Futter- und Nahrungsmittelbereich abkoppeln. Die Verbraucher bräuchten sich keine Sorgen zu machen: „Alle Betriebe, die momentan Ware liefern dürfen, sind für den Verbraucher sicher. Wir gehen davon aus, dass am kommenden Montag von den 1.000 Betrieben nur noch 10 bis 20 geschlossen sind.“

Am Mittwoch war bekannt geworden, dass der Futtermittel-Skandal deutlich größer ist als zunächst angenommen. Nach einem Bericht der Bundesregierung sollen rund 3.000 Tonnen Futterfett unter Verwendung technischer Mischfette hergestellt worden sein, die zumindest teilweise das Gift Dioxin enthielten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/futtermittel-skandal-weitet-sich-auf-neun-bundeslaender-aus-18552.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen