Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Fußballfans erklären sich für nicht schuldig

© AP, dapd

17.04.2012

Ägypten Fußballfans erklären sich für nicht schuldig

Unter den 73 Angeklagten sind auch neun ranghohe Offiziere.

Kairo – Zum Prozessauftakt um die schweren Ausschreitungen in einem ägyptischen Fußballstadion mit mehr als 70 Toten haben sich die angeklagten Fans für nicht schuldig erklärt und mehr oder weniger direkt die Polizei als Drahtzieher der Ereignisse gebrandmarkt. So sind unter den 73 Angeklagten auch neun ranghohe Offiziere, darunter sechs Polizeigeneräle sowie ein Oberst.

Am 1. Februar waren im Fußballstadion von Port Said kurz nach Abpfiff eines Spiels Fans der Heimmannschaft Al-Masri auf Anhänger des Kairoer Klubs Al-Ahly losgestürmt. Bei der Mehrzahl der Toten handelte es sich um Ultras von Al-Ahly, die eine besondere Rolle beim Aufstand gegen den später gestürzten Präsidenten Husni Mubarak gespielt haben sollen. Einige Ägypter glauben, dass die Sicherheitskräfte die Ultras dafür haben bestrafen wollen, als sie bei den Krawallen offenbar nicht eingriffen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fussballfans-erklaeren-sich-fuer-nicht-schuldig-50866.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen