Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

29.06.2011

Fußball-WM: Brasilien und Norwegen starten ins Turnier

Augsburg/Mönchengladbach – Bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen starten am Mittwoch Brasilien und Norwegen ins Turnier. In den Partien des Tages treffen erstmals die Mannschaften der Gruppe D aufeinander. Ab 15 Uhr spielen in Augsburg Norwegen und WM-Neuling Äquatorial-Guinea gegeneinander. Norwegen als Weltmeister von 1995 gilt dabei als Favorit. Beim Gegner aus Afrika gab es zuletzt Unruhe durch die Suspendierung der 25-jährigen Jade Boho. Die FIFA hatte befunden, dass Boho bereits für ihr Geburtsland Spanien aufgelaufen sei, was vorläufig eine Sperre von zwei Monaten nach sich zieht.

In der zweiten Begegnung des Tages trifft Brasilien als einer der Turnierfavoriten auf Asienmeister Australien. Die Partie wird 18:15 Uhr in Mönchengladbach angepfiffen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fussball-wm-brasilien-und-norwegen-starten-ins-turnier-22982.html

Weitere Nachrichten

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Borussia-Dortmund-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Borussia Dortmund will Nachwuchtstrainer länger halten

Borussia Dortmund will eigene Nachwuchstrainer nicht mehr wie zuletzt für andere Profiklubs freigeben. "Wo gute Arbeit geleistet wird, entstehen ...

Thomas Tuchel

© über dts Nachrichtenagentur

Borussia Dortmund Tuchel will bleiben

Thomas Tuchel, Trainer von Bundesligist Borussia Dortmund, will sein Amt behalten. "Ich würde gern bleiben und hoffe, dass die Gespräche ergebnisoffen ...

Weitere Schlagzeilen