Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.11.2009

Fußball-Wettskandal Wettmafia unterwanderte offenbar Wettanbieter

Berlin – Mitglieder der Wettmafia haben offenbar Wettbüros in Deutschland gezielt unterwandert, um deren Kontrollsysteme auszuschalten. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“ unter Berufung auf einen Insider, der lange zur Bande um den verhafteten Wettbetrüger Ante Sapina gehört haben soll. Laut dem aus Serbien stammenden Mann schleuste Sapina in Wettspielgesellschaften Strohmänner ein, die seine Tricksereien deckten. Wetten, die „normale“ Mitarbeiter niemals angenommen hätten, seien von Sapinas Komplizen durchgewunken worden. Auf diese Weise seien die Gesellschaften um hunderttausende Euro erleichtert worden, behauptete der Serbe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fussball-skandal-wettmafia-unterwanderte-offenbar-wettanbieter-4111.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen