Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußball: Schalke trainiert ohne Farfán

© dts Nachrichtenagentur

03.01.2012

1. Bundesliga Fußball: Schalke trainiert ohne Farfán

Gelsenkirchen – Der Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat sein erstes Training im neuen Jahr am Dienstag ohne den Stürmer Jefferson Farfán absolviert.

Der Peruaner kehrte erst am Nachmittag von seinem Weihnachtsurlaub in Lima zurück. Schalkes Trainer Huub Stevens sah in der Abwesenheit des Profi-Fußballers aber kein Problem. „Das war so abgesprochen“, erklärte Stevens. „Er hätte sonst an Neujahr fliegen müssen. Wir wollten aber, dass er Neujahr mit der Familie in seiner Heimat verbringt.“ Am Mittwoch werde Farfán dann gemeinsam mit der Mannschaft ins Trainingslager nach Katar reisen.

Ob der Peruaner auch in Zukunft bei Schalke bleiben wird, ist indes noch unklar. Bislang gibt es keine Einigung über seinen im Sommer auslaufenden Vertrag. Farfán hatte ein Verlängerungsangebot des Vereins nicht angenommen, Medienberichten zufolge aber ein Handgeld von 14 Millionen Euro gefordert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fussball-schalke-trainiert-ohne-farfn-32815.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen