Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Miroslav Klose Deutsche Nationalmannschaft

© Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

12.01.2014

Fußball Klose will keinen Freifahrtschein für WM

„Ich weiß, dass ich mir eine WM-Teilnahme erkämpfen muss.“

Rom – Nationalstürmer Miroslav Klose will keinen Freifahrtschein für die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. „Ich weiß, dass ich mir eine WM-Teilnahme erkämpfen muss und dass es keine Rolle spielt, wie viele Turniere ich schon gespielt habe“, sagte Klose im Interview mit der „Welt am Sonntag“.

Der Stürmer von Lazio Rom hatte nach langer Verletzungspause erst letzte Woche sein Comeback in der Serie A gegeben. Das Turnier in Brasilien wäre für den 35-Jährigen bereits die vierte WM-Teilnahme.

„Jeder weiß, dass er Gas geben muss, um einen Platz im Team zu bekommen. Ich will keinen Freifahrtschein“, sagte Klose. Er wisse aber, dass Bundestrainer Joachim Löw trotz seiner fehlenden Spielpraxis zu 100 Prozent auf ihn setze. „Ein anderes Gefühl beschleicht mich nicht“, so Klose, der in seiner Profi-Karriere bereits 130 Länderspiele absolviert hat.

Dem Coming-out Thomas Hitzlspergers zollte der Italien-Legionär Respekt. „Ich kenne Thomas ja sehr gut aus der gemeinsamen Zeit bei der Nationalmannschaft. Ich finde es klasse, dass er diesen mutigen Schritt gegangen ist. Ich denke mir, dass es für ihn sicherlich nicht so leicht war. Auch deshalb ziehe ich den Hut vor ihm“, sagte Klose im Gespräch mit der Zeitung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fussball-klose-will-keinen-freifahrtschein-fuer-wm-68442.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Kamerun und Australien trennen sich 1:1

Kameruns Nationalmannschaft und die Auswahl aus Australien haben sich am 2. Spieltag in der Gruppenphase des Confed Cups am Donnerstagabend mit 1:1 ...

Weitere Schlagzeilen