Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Boris Pistorius SPD

© Bernd Schwabe / CC BY-SA 3.0

10.06.2016

Fußball-EM Niedersachsens Innenminister sieht keine erhöhte Terrorgefahr

Pistorius: Keine konkreten Hinweise, dass bei EM etwas passiert.

Osnabrück – Vor dem Start der Fußball-EM in Frankreich sieht der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius für Niedersachsen keine erhöhte Gefahr für Terroranschläge. In einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitag) sagte Pistorius: „Es gibt aktuell zwar keine konkreten Hinweise darauf, dass bei der EM etwas passiert, aber natürlich sprechen wir weiterhin von einer hohen Gefahr, auch in Deutschland.“ Es gelte generell höchste Alarmbereitschaft bei solchen Großereignissen: „Natürlich kann jederzeit etwas geschehen, das haben die Ereignisse in Paris und Brüssel leider gezeigt.“

Um gewaltbereite Fußballanhänger daran zu hindern, zur EM nach Frankreich zu fahren, habe die Polizei in Niedersachsen inzwischen 28 potenzielle Täter aufgesucht und gewarnt. „Denen haben wir signalisiert, dass wir sie im Auge haben“, sagte Pistorius. „Es gibt bislang aber keine Hinweise aus Niedersachsen auf organisierte Aktionen aus der bekannten Truppe.“ An der Grenze zu Frankreich würden französische Polizisten und die Bundespolizei derzeit vermehrt und zielgerichtet kontrollieren.

In diesem Zusammenhang verteidigte der Innenminister die Absage des Fußballländerspiels Deutschland-Niederlande in Hannover im vergangenen November wegen Terrorgefahr. „Die Spielabsage in Hannover war angesichts der uns durch Bundesbehörden vorliegenden Informationen alternativlos, die Hinweise waren sehr konkret“, sagte Pistorius. Auch wenn es danach keine Festnahmen gegeben habe, sei die Absage richtig gewesen: „Das stellt die Absage nicht im Ansatz in Frage, aus meiner Sicht bis heute nicht.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fussball-em-niedersachsens-innenminister-sieht-keine-erhoehte-terrorgefahr-94145.html

Weitere Nachrichten

Palma de Mallorca

© Thomas Wolf, foto-tw.de / CC BY-SA 3.0 DE

Palma de Mallorca Auto rast in Menschengruppe

Ein Autofahrer nordafrikanischer Herkunft ist am Samstagmorgen mit dem Auto in der bereits belebten Innenstadt Palma de Mallorcas an einer ...

Tom Schilling Berlin Film Festival 2011

© Siebbi - ipernity.com / CC BY 3.0

Tom Schilling Schmerzhafte Erfahrung auf Rammstein-Konzert

Schauspieler Tom Schilling hat im Alter von 14 Jahren den Besuch eines Rammstein-Konzerts in Berlin als "sehr schmerzhaftes Erlebnis für den Brustkorb" ...

Südtribüne Borussia Dortmund

© Christopher Neundorf / gemeinfrei

"DeutschlandTrend" Deutsche bleiben nach Anschlag in Dortmund gelassen

Nach der Sprengstoffattacke auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund bleiben die Deutschen mehrheitlich gelassen: 82 Prozent der Befragten fühlen sich ...

Weitere Schlagzeilen