Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Boris Pistorius SPD

© Bernd Schwabe / CC BY-SA 3.0

10.06.2016

Fußball-EM Niedersachsens Innenminister sieht keine erhöhte Terrorgefahr

Pistorius: Keine konkreten Hinweise, dass bei EM etwas passiert.

Osnabrück – Vor dem Start der Fußball-EM in Frankreich sieht der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius für Niedersachsen keine erhöhte Gefahr für Terroranschläge. In einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitag) sagte Pistorius: „Es gibt aktuell zwar keine konkreten Hinweise darauf, dass bei der EM etwas passiert, aber natürlich sprechen wir weiterhin von einer hohen Gefahr, auch in Deutschland.“ Es gelte generell höchste Alarmbereitschaft bei solchen Großereignissen: „Natürlich kann jederzeit etwas geschehen, das haben die Ereignisse in Paris und Brüssel leider gezeigt.“

Um gewaltbereite Fußballanhänger daran zu hindern, zur EM nach Frankreich zu fahren, habe die Polizei in Niedersachsen inzwischen 28 potenzielle Täter aufgesucht und gewarnt. „Denen haben wir signalisiert, dass wir sie im Auge haben“, sagte Pistorius. „Es gibt bislang aber keine Hinweise aus Niedersachsen auf organisierte Aktionen aus der bekannten Truppe.“ An der Grenze zu Frankreich würden französische Polizisten und die Bundespolizei derzeit vermehrt und zielgerichtet kontrollieren.

In diesem Zusammenhang verteidigte der Innenminister die Absage des Fußballländerspiels Deutschland-Niederlande in Hannover im vergangenen November wegen Terrorgefahr. „Die Spielabsage in Hannover war angesichts der uns durch Bundesbehörden vorliegenden Informationen alternativlos, die Hinweise waren sehr konkret“, sagte Pistorius. Auch wenn es danach keine Festnahmen gegeben habe, sei die Absage richtig gewesen: „Das stellt die Absage nicht im Ansatz in Frage, aus meiner Sicht bis heute nicht.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fussball-em-niedersachsens-innenminister-sieht-keine-erhoehte-terrorgefahr-94145.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Weitere Schlagzeilen